Heute ist der 19.09.2019 | EFS-Wetter: °C - Wind m/s - NS mm | letzte Homepage-Aktualisierung 2019-09-17 19:46:32
Aktuelles
Schulabschluss der Gemeinschaftsschüler der Eilun Feer Skuul
Mit den Worten: „Schön, dass Sie alle dabei sind“ begrüßte Carl Wögens, Schulleiter der Eilun Feer Skuul Eltern, Gäste, Lehrkräfte und natürlich die Abschlussschüler, die sich für diesen Anlass besonders schick gemacht hatten.

Bereits zum dritten Mal fand die Entlassungsfeier im Wyker Kurgartensaal statt; ein schöner Ort, der zusammen mit der Youngster BigBand (zumeist Schülerinnen und Schüler der Eilun Feer Skuul unter der Leitung von Josef Antoš) einen würdigen Rahmen bot.

Insgesamt 27 Schülerinnen und Schüler beendeten ihre Schulkarriere an der Eilun Feer Skuul, Drei von ihnen wollen an einem Gymnasium das Abitur anpeilen, einige werden versuchen, den nicht erreichten Abschluss an einer anderen Schule zu schaffen und die Mehrzahl hat bereits einen sicheren Lehrplatz in der Tasche.

„Niemand fällt in ein wirkliches Loch“, freute sich Wögens, der sich dafür stellvertretend bei Bettina Feuerle-Popp und Daniel Brauer für die pädagogische Fürsorge bedankte.

Mit täglicher Zuwendung, Beharrlichkeit, Umsicht und Geduld hätten alle Beteiligten die jungen Absolventen begleitet. Er bedauerte aber auch die relativ hohe Zahl nicht erreichter Abschlüsse sowie die Verwerfungen und Missklänge im 9. Jahrgang.

Für die 9.Klasse ergriffen Nora Hommel und Haroun Hathat das Wort und bedankten sich bei ihrem Klassenlehrer Torsten Borgert dafür , dass er stets nur das Beste für sie gewollt habe.

Schule bedeute für sie Spaß zu haben und Freunde zu treffen, so die beiden Abschlussschüler, und diese Zeit sei unfassbar schnell vorbei gegangen.

Für die 10.Klasse waren es Zoe Krog und Jannick Avci, die humorvoll ein paar Highlights ihrer Schulzeit Revue passieren ließen. „Vielen Dank, Sie haben uns Werte vermittelt und Zwischenmenschliches näher gebracht“, bescheinigten die beiden ihren Lehrerinnen und Lehrern und überreichten einen Baum für den Schulgarten.

„Ihr habt unser Angebot unterschiedlich gut angenommen“, formulierte es Klassenlehrer Torsten Borgert sehr positiv in Richtung „seiner“ 9. Klasse und dankte Kollegen, Schulleitung, Hausmeisterei, Sekretariat und Schulsozialarbeiterin Ute Nommensen für die stete Unterstützung.

Daniel Brauer, Klassenlehrer der 10. Klasse, kam gar nicht mit dem diesjährigen Motto des Jahrganges „Zehn Jahre gelogen und betrogen, und doch nicht geflogen“ klar. „Entweder sind es Fake News oder ihr habt es ganz geschickt angestellt“, meinte er und lieferte sogleich zahlreiche Gegenbeispiele aus der gemeinsamen Schulzeit. Mit einem Durchschnitt von 1,65 hatte dieser Jahrgang die besten jemals beurteilten Projektarbeiten, der Gesamtdurchschnitt der Abschlusszeugnisse betrug 2,68 und 7 von 18 Absolventen haben die schulischen Voraussetzungen für den Besuch einer Oberstufe erreicht.

Neben ihrem Zeugnis erhielten Jule Denker, Emily Thomsen und Bove Hill einen Sonderpreis für ihr vielfältiges Engagement in der Schule und ihre überzeugenden Leistungen.

Den Ersten Allgemeinbildenden Abschluss (ESA) erreichten: Nora Hommel, Lennard Konter, Joris Paixão, Justin Popke, Finn-Ole Rode und Eugene Zielke.

Den Mittleren Schulabschluss (MSA) erreichten: Jannick Avci, Jan-Niklas Brünniger, Jule Denker, Fanny Grahl, Bove Hill, Zoe Krog, Lewe Nickelsen, Bodil Petersen, Justin Schulz, Max Siewertsen, Janna Simon, Mia Stauvermann, Emily Thomsen und Ole Zorn.
Eintrag am: 2019-06-19 18:21:17 Autor: Br
Die MSA-Abschlussschüler 2019
Die ESA-Abschlussschüler 2019


zurück