EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 15.06.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-04-05 20:27:19

Presseberichte
Presseberichte des Jahres 2012
Erinnerungen an 13 Jahre Schulzeit
Sie stehen kurz vor dem Abschluss ihrer Schulzeit, das Abitur wartet auf sie – Grund genug, einen Rückblick zu wagen, ihn musikalisch zu verpacken und einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren: Der Musikkurs des 13. Jahrgangs am Gymnasium der Eilun- Feer-Skuul unter der Leitung von Diana Jeß hatte zum Thema „13 Jahre Dröhnung – Schuljahre vertont“ einen bunten Abend versprochen, entsprechend hoch waren die Erwartungen an ein abwechselungsreiches Programm, entsprechend früh musste schon für zusätzliche Bestuhlung gesorgt werden. Jeß hatte Wochen zuvor die Schüler nochmals gefragt, ob sie denn wirklich so ein Projekt gemeinsam auf die Beine stellen wollten und sei froh gewesen, so die Musikpädagogin, dass man sich dafür entschieden und auch bei den vielen Proben nicht den Mut verloren habe. Untermalt mit Fotos aus der Kindheit der Akteure erinnerten sich die angehenden Abiturienten an ihre Vorschulzeit, an das erste Lesebuch und an die Lieder, die ihre Grundschulzeit prägten. Mit der richtigen Portion Witz und Situationskomik präsentierten sie „Alle Kinder lernen lesen“ und „Das Rap-Huhn“, letzteres mit passender Kostümierung und beide Lieder mit lauten Lachern aus dem Publikum untermalt. Kurze Pausen, die den Vortragenden Zeit zum Kleidungs- oder Instrumentenwechsel ließ, überbrückte „Moderator“ Bho Brodersen, der souverän den Spaziergang durch 13 Jahre Schulzeit begleitete. Nicht nur erfreuliche Ereignisse förderten die Schüler in Erzählungen und Fotos zutage, erinnert wurde z. B. auch an die Anschläge des 11. Septembers, entsprechend besinnlich und stimmungsvoll sangen sie „Only Time“ von Enya. Unterstützung erfuhren die Sänger zum Teil von ihren „Kurs internen Instrumentalisten“: E-Piano (Anna Feddersen, Lisa Rethwisch, Wehna Roeloffs, Diana Jeß), Violine (Saskia Stahr-Finckh) Gitarre (Tade Clausen, Lisa Rethwisch), E-Gitarre (Tade Clausen), E-Bass (Lukas Kreuseler, Timo Pielke), Trompete (Tunji Idowu), Schlagzeug (Hauke Borges) und Saxophon (Tade Clausen, Wehna Roeloffs) gaben lustigen (Fußball-WM-Lied „54, 74, 90, 2006“) und besinnlichen Liedern („Imagine“ von John Lennon und „We are the World“ von Michael Jackson) die richtige Form. „Wir hatten hinter den Kulissen genauso viel Spaß wie ihr davor“, gesteht eine Akteurin, was man auch gerne glaubt, denn gerade bei den „Krachern“ wie dem „Pokemon-Song“, der absoluten Jungsdomäne, stand die Freude beim Klamauk den Schülern ins Gesicht geschrieben. „I need a Dollar“ von Aloe Blacc, der Abschluss des Abends, sei sowohl eine Anspielung an die Welt-Finanzkrise, aber auch eine kleine Vorschau auf ein bevorstehendes Studentenleben, witzelten die Schüler, die mit großem Beifall entlassen wurden.
ger, Der Inselbote, 18.1.2012

zurück