EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 25.07.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-07-19 19:08:20

Presseberichte
Presseberichte des Jahres 2005
Föhrer Schüler untersuchen das Wähler-Verhalten
Vorhersagen über den Ausgang der Bundestagswahl haben zurzeit Hochkonjunktur. Zu den Meinungsforschungs-Instituten gesellen sich nun auch Föhrer Gymnasiasten, die als Wahlforscher aktiv werden.
Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Politik am Gymnasium Insel Föhr wollen eine eigene Wahlprognose für die Bundestagswahlen erstellen. Dies soll, wie sie mitteilen, im Rahmen einer Umfrage unter den wahlberechtigten Föhrern und Amrumern geschehen. In ihrem Fragebogen, der bereits unter www.gymnasium-foehr.de im Internet zu finden ist, wollen die Jugendlichen nicht nur wissen, welche Partei die Stimme des Antwortenden bekommen wird. Vielmehr fragen sie auch nach der Stärke des Interesses an Politik ist, und weshalb Nicht-Wähler auf den Gang zur Urne verzichten, Weiter geht es auch um die Entscheidung bei der letzten Bundestagswahl und um die Gewichtung gesellschaftliche Probleme. Die Befragung findet via Internet, telefonisch und per Straßenbefragung statt. Die Schüler werten sie anschließend mit Hilfe einer professionellen Meinungsforschungs-Software aus. Die Schüler sind dabei natürlich auf die Mithilfe der Föhrer und Amrumer Bürger angewiesen, denn je mehr Insulaner sich beteiligen, desto repräsentativer und genauer wird die Prognose. Wichtig für die Repräsentativität ist auch, dass besonders die älteren Bürger, die zum Großteil keinen Internet-Zugang haben, an der Befragung teilnehmen. Selbstverständlich bleiben alle Angaben anonym und werden von den Schülern streng vertraulich behandelt. Ein wesentliches Lernziel für die Mitglieder des Leistungskurses ist es, Einblicke in die empirische Wahlforschung zu gewinnen, indem sie diese selbst praktizieren. In einem zweiten Projekt sind alle Föhrer und auch Amrumer Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren aufgerufen, sich am Freitag, 9. September, zwischen 9 und 16 Uhr an den so genannten U18-Wahlen zu beteiligen. Ziel des erstmals bundesweit durchgeführten Projekts ist es, dass Jugendliche Politik praktisch erfahren und sich mit den eigenen Mitwirkungsrechten und -möglichkeiten befassen. Zu diesem Zweck wird im Wyker Schulzentrum umfangreiches Informationsmaterial ausgelegt werden. Das Wahllokal ist der Medienraum der Realschule im Schulzentrum - also das ?richtige? Wahllokal des Wyker Wahlbezirkes III (Boldixum). Die Ergebnisse werden nach Berlin geschickt und dort auch ausgewertet. Bei den Bundestagswahlen am 18. September soll das Votum der Föhrer Schüler zusammen mit dem Ergebnis ihrer Wahlprognose im Forum des Schulzentrums ausgestellt werden. Weitere Informationen über die U-18-Wahl gibt es im Internet unter www.u18.org. Die Teilnehmer des Politikkurses hoffen, dass sich möglichst viele Jugendliche beteiligen und auf diese Weise der Weg geebnet wird, später ?richtig? wählen zu gehen.
Wyk/ib, Der Inselbote, 3.9.2005

zurück