EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 25.07.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-07-19 19:08:20

Presseberichte
Presseberichte des Jahres 2005
Auch gute Vorleser "stolpern" einmal
Einen zu Hause einstudierten und einen vorgegebenen Text mussten Schüler beim Vorlese-Wettbewerb gekonnt vortragen.
Die Kreissieger des Vorlese-Wettbewerb s des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels trafen sich zum Bezirksentscheid in der Hermann-Tast-Schule in Husum wieder. Vorgelesen wurde zunächst aus dem eigenen Lieblingsbuch - als nicht einstudierte ?Pflichtübung? folgte ein Vorlesen aus dem Kinder-Roman ?Das Spiegel-Labyrinth? von Christa Zeuch. Vor einem großen Publikum, bestehend aus Eltern, Freunden, Geschwistern und Lehrern traten die Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein in zwei Gruppen gegeneinander an. Sieben Hauptschüler sowie acht Realschüler und Gymnasiasten lieferten sich ihren Zuhörern einen spannenden Vorlese-Nachmittag. Die Geschichten stammten aus den unterschiedlichsten Genres - gelesen wurde aus: spannenden Krimis, zeitkritischer Literatur zur Nazi-Zeit sowie Science-Fiction. Drei bis fünf Minuten Zeit hatten die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen, um ihre Aufregung in den Griff zu bekommen. Blickkontakte mit der Jury und dem Publikum wurden von allen Vorlesern immer wieder aufgenommen. Im zweiten Teil ging es dann ?richtig zur Sache?. Vorheriges Einstudieren - Fehlanzeige. Jetzt und sofort rein in den Text - da zeigte sich der wahre Meister. Der eine oder andere ?Stolperer? wurde verziehen, die Kandidaten nahmen es mit sichtlicher Erleichterung und fielen promt in den gewohnt guten Stil des Vorlesens. Während die Jury-Mitglieder abschließend ihre Bewertungen gewissenhaft verglichen und sich berieten, um die drei besten der Besten zu ermitteln, tummelten sich diese vom Vorlese-Stress befreit im Schulgebäude oder besuchten die Cafeteria. Die Pause wurde zum Fachsimpeln und ?Ausgucken? nach dem einen oder anderen Favoriten genutzt. Als Trost-Pflaster für die ?Verlierer?, die eigentlich keine waren, hatte Marlene Friedrichsen aus dem Arbeitskreis für den Vorlese-Wettbewerb ein dickes Lob parat: Alle seien Sieger, da sie zuvor schon zwei Mal erste Plätze belegt hatten. Doch dürfen aus jeder Gruppe nur je drei Sieger aufs Podest und mit dieser Platzierung zum Landesentscheid Anfang Mai nach Kiel fahren. Die Ehrung für den Arbeitskreis nahm Annegret von Hielmcrone vor. Sie überreichte Urkunden, Bücher und Gutscheine für neuen Lesestoff an die glücklichen Gewinner und an alle Kandidaten, die nur knapp unterlegen waren. Die drei Besten der Hauptschul-Kandidaten heißen: 1. Jörn Sörensen (Rektor-Siemonsen-Schule, Husum); 2. Lena Brosowski (Klaus-Groth-Schule, Büdelsdorf); 3. Svenja Sörensen (Bugenhagenschule Schleswig). Die besten Vorleser der Realschulen und Gymnasien sind: 1. Maite Schiffler (Gymnasium Brunsbüttel); 2. Marlene Schulz (Gymnasium Wyk auf Föhr); 3. Lennart Schürmann (Sophie-Scholl-Gymnasium, Itzehoe).
Husum, (uta), shz, 20.4.2005

zurück