EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 15.06.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-04-05 20:27:19

Presseberichte
Presseberichte des Jahres 2003
Beim Sportfest waren fast alle auf den Beinen
Im Wyker Schulzentrum wurde die schnellste Klasse ermittelt
Sportfest - einmal anders. Unter diesem Motto war fast das gesamte Wyker Schulzentrum auf den Beinen, auf dem Fahrrad, auf Inlinern oder im Wasser unterwegs. Schulübergreifend hatten die SportlehrerInnen gemeinsam mit einigen Elternvertretern diese Art von Sportfest organisiert. So mussten sich in jeder Klasse die Schüler entscheiden, ob sie 5 km Rad fahren, 250m bzw. 400m schwimmen, 5 km Inliner fahren oder 3 km laufen wollten. Es musste jedoch gewährleistet sein, dass in jeder Disziplin genügend Schüler waren, denn jede Sportart war als Staffel zu absolvieren. Die Durchschnittsgeschwindigkeit war dann das Klassenergebnis. Unterstützt von Eltern und Polizei (Wegsicherung der Radfahrer) trafen sich die Lehrer mit ihren Sportlern an den jeweiligen Startpunkten. Sportlehrer Sigi Dutschke äußerte sich erfreut darüber, dass es in diesem Jahr so wenige Krankmeldungen gab und man mit weit über 90% der Schüler eine sehr große Teilnehmerzahl hatte. Da nicht nur jeder für seine eigene Zeit kämpfte, sondern für das Klassenergebnis, wurde kräftig angefeuert. Einige Schüler zeigten dabei beachtliche Leistungen. Manch ein Fünftklässler durchfuhr mit dunkelrotem Kopf nach einer ?strammen? Fahrt gegen den Wind die Ziellinie. Nico Hinrichsen, Sven Twardziok und Früd Hinrichsen, drei Schüler aus dem Abiturjahrgang 2003, waren extra an ihre alte ?Wirkstätte? zurückgekehrt, um Studienrat Stefan Paschelke bei der Auswertung der Ergebnisse zu helfen. Anderentags trafen sich alle in der großen Sporthalle zur Siegerehrung. Verständlich, dass bei dieser Art von Sportfest nicht nur die Muskulatur sondern auch die Klassengemeinschaft gestärkt wurde.
Die jungen Radsportler gaben alles, um schnell ins Ziel zu kommen. Foto:Roeloffs
Wyk, (ger), Der Inselbote, 28.6.2003

zurück