EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 14.06.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-04-05 20:27:19

Presseberichte
Presseberichte des Jahres 2003
Föhrer Schüler ließen an ihren Erlebnissen in Panama teilhaben
Begegnen - Lernen - Helfen, unter diesem Motto stand ein 14-tägiges Projekt des Gymnasiums Insel Föhr, das im fernen Panama stattfand und nun allen Interessierten im Schulzentrum vorgestellt wurde. Für zwei Wochen hatten zehn Schülerinnen und Schüler (wie wir bereits berichteten) aus verschiedenen Klassen mit ihren Lehrern Rüdiger Bleich und Dietmar Popp das Klassenzimmer in den mittelamerikanischen Urwald verlegt, um Erfahrungen besonderer Art zu sammeln. Zunächst stand bei den Jugendlichen der Gedanke des Helfens im Vordergrund. Helfen durch die Errichtung einer kleinen Solaranlage mit der zugehörigen Stromversorgung in einem panamaischen Dorf, in dem die Menschen bisher ohne Strom auskommen mussten. Die Solaranlage wurde von einer Firma aus Wedel gesponsort und die Schüler hatten das Geld für den Flug selbst verdient. Gabriele Bleich bereitete die Jugendlichen mit einem Spanischkurs auf die Reise vor und sogar der Aufbau der Anlage war in Dagebüll bereits geübt worden. Vor Ort angekommen stellte sich heraus, dass die Anlage noch in Miami festsaß und erst mit einer Woche Verspätung am Aufstellungsort eintreffen würde. Kein Problem für die Föhrer, die schon mal die Elektroinstallation vornahmen, was mit großem körperlichen Einsatz verbunden war , und sich mit dem Gastland und ihren Gastgebern anfreundeten. Jetzt verlagerte sich der Schwerpunkt auf die Begegnung mit einer anderen Kultur, mit gleichaltrigen Indios und das Zusammenleben in der Gruppe. Gelegenheiten dazu gab es in Lola las Palmas in der "Fundacíon", einer katholischen Einrichtung für Jungen aus ärmlichen Verhältnissen, die dort lernen und arbeiten können. Hier wohnten auch die Föhrer Gäste und erlebten die mittelamerikanische Gastfreundschaft. Mit einem großen Fest wurde dort die Einweihung der Solaranlage gefeiert, inklusive der Übertragung im heimischen Fernsehen und Radio. Die sieben Mädchen der Gruppe erhielten als Geschenk eine maßgeschneiderte Landestracht in prächtigen Farben. Diese farbenfrohen Kleider trugen sie auch bei der Präsentation des Projektes im Wyker Schulzentrum. Dafür gab es heftigen Applaus der rund 100 Zuschauer, die den Reisebericht hören und sehen wollten. Mit vielen Fotos und einem witzig gedrehten Film schafften es die Schülerinnen und Schüler einen lebendigen Eindruck ihrer Erlebnisse zu vermitteln. Auf einer großen Leinwand konnten die Zuschauer die einzelnen Etappen der Reise verfolgen vom "leckeren" Imbiss auf dem Hinflug bis zu den mitreißenden Abschiedsbildern auf dem Flughafen von Panama-Stadt. "Wir haben viel voneinander und übereinander gelernt", meinte Schulleiter Rüdiger Bleich und sprach seiner Schülergruppe ein dickes Lob aus. Auf jeden Fall werde man die Solaranlage auch in Zukunft im Auge behalten und einige aus der Gruppe können sich gut vorstellen, noch einmal nach Panama zu reisen.
Die Mädchen präsentierten sich in der Tracht des mittelamerikanischen Landes. Foto:Roeloffs
Föhr/Panama, (erk), Der Inselbote, 28.4.2003

zurück