EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 14.06.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-04-05 20:27:19

Presseberichte
Presseberichte des Jahres 2008
Weihnachtskonzert
Fest verankert im Ablauf eines Schuljahres ist das traditionelle Weihnachtskonzert am Gymnasium, das manche Eltern als den wahren Weihnachtsferienanfang sehen. Der Chor mit 60 jungen Sängerinnen und Sängern passte zusammen mit dem Orchester gar nicht ins Forum des Schulzentrums, so dass Chorleiterin Doris Rethwisch und Orchesterleiter Dirk Kelm mit ihren Künstlern in die St. Johannis-Kirche in Nieblum ausweichen mussten. Der „Gastgeber“ bot dann auch genau das passende festliche Ambiente zu diesem herausragenden Ereignis. Nach einzelnen Passagen aus der Wassermusik von Georg Friedrich Händel, zauberte der Chor mit „Joy to the World“ friedliche, weihnachtliche Stimmung in die Zuhörerreihen. Es folgten weitere Lieder aus dem angelsächsischen Sprachraum, so dass eine ältere Dame, offensichtlich aus Übersee, entzückt rief: „It was so nice! I heard all the American Songs!“ Aber nicht nur Freunde der amerikanischen Weihnachtskultur kamen auf ihre Kosten, boten Chor und Orchester doch einen musikalischen Einblick in unterschiedliche Epochen und Länder. So wie Dirk Kelm es immer wieder versteht, einzelne Instrumentalsolisten in den Vordergrund zu stellen, begeistert auch Doris Rethwisch das Publikum, in dem sie jüngere und bereits reifere Solostimmen vorstellt. Die Freude, die sie selbst dabei ausstrahlt, ist nicht zu übersehen. Trotz der von der Landesregierung geforderten und umstrittenen Einführung des G8-Gymnasiums (verkürzte Gymna-sialzeit von 9 auf 8 Jahre), fanden sich erstaunlich viele Fünftklässler im Chor, die neben den offiziellen Unterrichtsstunden noch Zeit finden, sich für den Chor zu engagieren. Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich auch der „Bolero“ von Maurice Ravel, der das junge Orchester einiges an Konzentration abverlangte. „Es war so schön, dass ich Gänsehaut bekam“, erzählte eine Zuhörerin, „hätte ich ein eigenes Kind dabei gehabt, hätte ich bestimmt geheult!“ Mit dieser Begeisterung stand sie sicherlich nicht allein, der nicht enden wollende Applaus war ein eindeutiger Beweis. „Die Kirche ist so voll wie am Weihnachtsgottesdienst!“ freute sich Dr. Udo Gittel, der als Mittelstufenleiter die dankbare Aufgabe übernahm, den Leitern des musikalischen Abends Blumen zu überreichen und vielen Dank auszusprechen für das gelungene Konzert
Nieblum/ger, Der Inselbote, 19.12.2008

zurück